Spiegelbilder
2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930


gr.higr.jpg

Letzte Kommentare:
Gudrun:
Deine Gedanken - überhaupt auf deinem Blog -
...mehr

Angelika:
Liebe Myra,das dich das anstrengt glaube ich
...mehr

Birgit:
Liebe Myra,mit diesen Zeilen sprichst du mir
...mehr

Chris:
Sehr gut beschrieben! Warten wir noch ein paa
...mehr

Angelika:
Liebe Myra,der Buddha ist wunderschön!Es ist
...mehr

Statistik
Einträge ges.: 179
ø pro Tag: 0
Kommentare: 141
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 23.12.2005
in Tagen: 4923

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Aussenspiegel

Wenn...

wenn IRIS in den Himmel wachsen, oder so fotografiert werden als ob sie's täten...dann kann der Ursprung dieses schönen Blumennamens auftauchen, der Regenbogen nämlich.

.

Während der Blütezeit der Wunderblume werde ich vermehrt darauf achten, ob sich  diese Pracht am Himmel zeigt; die Chancen stehen gut bei der jetzigen Witterung :-)

.

Die farbenprächtige Himmelsbotin, welche mit ihrem schillernden Geschmeide durch die Wolken flitzt um unversehens zu verharren in Stille und Ruhe, weil die Sonnenstrahlen durch diese Wolken brechen....damit wir sie auch wahrnehmen und geniessen können in ihrer Herrlichkeit, diese Himmelsbotin will uns ihr Geheimnis schenken, das da lautet:

.

Steh und Staune - und die Erdenschwere wird von Dir weichen...

.

.

Myra 20.05.2006, 16.27 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Maiduft

... schwelgen im Mai...ich weiss, ich weiss, allmählich reichts mit meiner Feststimmung hier *g* und auch das viele Rot dürfte so langsam aber sicher wieder weniger werden...Geduld, Geduld, kommt schon wieder - auch Romantikerinnen wie ich finden wieder auf den Boden der Tatsachen zurück...Dafür sorgt allein schon mein straffes Tagewerk.

So ganz von nix bin ich ja schliesslich auch nicht müde abends und jetzt zu später Stunde noch viel mehr. - Aber dieses schöne Blütenbild, das ich mir heute erhascht habe so zwischen Alltag und Musse - das muss schon noch sein.

Und dann möchte ich gleich noch kurz auf einen bestimmten Herrn zu sprechen kommen...

.

.

.und dieser Herr...heisst Till - und ich hatte es mir so "nett" vorgestellt, mal ab und an seine kleinen Geschichten hier einzuschieben...bloss kannte ich besagten Herrn noch nicht, hatte lediglich im Hinterkopf, dass er als lustiger Geselle galt, zumindest vor langer langer Zeit.

Als ich mich nun aufmachte, nach seinen Geschichten zu suchen, da bin ich allerdings auch ziemlich schnell auf dem Boden der Realität gelandet, und konnte mich so ganz und gar nicht für die nach meinem Geschmack eher allzu deftig-heftigen Streiche weder begeistern noch erwärmen...Also lass ich das lieber mit dem Herrn Eulenspiegel und stelle wenigstens fairerweise noch den link zu den Geschichten rein, dann kann jede(r) sich selbst ein Urteil bilden.  - Für mein Teil bin ich solcherart davon geheilt, dass ich meine Themenliste gleich noch ein wenig kürzen und mich nach anderweitigen Spässchen umsehen werde. - Sollte ich aber nicht fündig werden, so werden sich meine lieben Leser(-innen) mit meinen eigenen gelegentlichen Anflügen von Humor begnügen müssen -

so leid es mir auch tut ;-))

Myra 04.05.2006, 00.55 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Zuversicht

Katsushika Hokusai (1760-1849) Maler und Grafiker (Japan)

.

Heute gebe ich einem japanischen Künstler die Ehre, welcher mich mit folgenden Worten beindruckt:

"Seit ich sechs Jahre alt bin , habe ich die Manie, die Formen der Dinge nachzuzeichnen. Gegen fünfzig Jahre hatte ich eine unendliche Menge von Zeichnungen veröffentlicht, aber alles, was ich vor dem Alter von siebzig Jahren geschaffen habe, ist nicht der Rede wert. Gegen das Alter von dreiundsiebzig Jahren ungefähr habe ich etwas von der wahren Natur der Tiere, der Kräuter, der Bäume, der Vögel, Fische und Insekten begriffen. folglich werde ich mit achtzig Jahren noch mehr Fortschritte gemacht haben; mit neunzig Jahren werde ich das Geheimnis der Dinge durchschauen, mit hundert Jahren werde ich entschieden einen Grad von wunderbarer Vollkommmenheit erreicht haben, und wenn ich hundertundzehn Jahre zählen werde, wird alles von mir, sei es auch nur ein strich oder ein Punkt, lebendig sein."
.

.

(Dies ist ein eigenes Bild von mir - bitte copyright beachten).

.

Wenn er auch seine hundertzehn Jahre nicht ganz erreicht hat, so hat er doch mit seinen zuversichtlichen Worten und seiner Hingabe ein Exemperl statuiert.

Da kann ich ja mit meinen bald 60 Jahren noch jede Menge Zukunftspläne schmieden...

;-)

Myra 26.04.2006, 23.33 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

offen für Neues

Eine offene Schale...als Sinnbild für Neues im neuen Look:

einen Versuch soll es mir wert sein ;-)

Was die Bilder betrifft, werde ich hier wohl noch ein wenig üben müssen, aber mit neuen Beiträgen in alter Frische darf ruhig gerechnet werden.

Einstweilen vertreib ich mir die Zeit mit ein paar Lösch-Aktionen hier, von wegen Farbharmonie und so und wünsche viel Spass beim hineinträumen in mein neues sommergrün - das allerdings als etwas vorgreifend bezeichnet werden kann, wenn ich an das heutige April-Schauspiel denke...

.

.

Myra 06.04.2006, 20.58 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wandel

Nun hat er doch noch stattgefunden, der Wandel vom Winter zum immer heftiger drängenden Frühling und es ist nur  noch eine Frage der Zeit, bis der harte

Bursche sich wieder verkrümelt.

.

Unaufhaltsam vollzieht sich der Wandel - auch in unserem Leben...Eins geht ins andere über und von jedem wird was mitgenommen in die nächste Phase. So zeigt es auch das heutige Bild, welches zu meinen Favoriten gehört.

.

Es zeigt die verschiedenen Lebensphasen und ihre Parallelen zu den Jahreszeiten.

.

Diese Allegorie erinnert mich an einen längst geträumten Traum, wo mir drei Frauen erschienen, um mich zu mahnen und gleichzeitig zu trösten.

.

Ich hatte damals das Gefühl, mit meinem Leben nicht voranzukommen und dauernd

die gleichen Fehler zu wiederholen. Sie umringten mich freundlich und sagten ein wenig beiläufig: Ach die Fehler - das ist einfach ein wenig Unkraut, welches Du zupfen sollst...

.

Myra 21.03.2006, 00.11 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Winterstimmung

.

Kann von mir nicht behaupten, eine Frühaufsteherin zu sein...lasse mich aber gerne von solch einer Stimmung verführen, gut eingepackt in den dicksten Wintermantel, Kamera und Hände in die Taschen gestopft und schon knirscht der Schnee unter meinen Füssen, was mich an Eier-Schäumchen erinnert, die auch so schön im Mund knirschen... So etwas kann mich jetzt jedoch nicht locken. Vielmehr lass ich mich bezaubern von den vielen Schneekristallen, welche in den noch rosafarbenen Sonnen-strahlen blitzen. - Mit ein bisschen Glück lässt sich das eine oder andere leuchten auf die Bilder bannen?

.

.

Auch solche Feste soll man feiern wie sie fallen.

Heute sieht alles schon wieder anders aus und morgen solls auf den Strassen gefährlich werden...also aufgepasst und das tagträumen lieber innerhäuslich pflegen ;-)

.

Myra 17.01.2006, 20.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
meditation.jpg


Meinen Myria-Kartenshop
findest Du auch auf:

 

http://www.momanda.de
/shops/6402

* * *

In Kürze
folgt an dieser Stelle
der link zu einer tollen
neuen 'Social Plattform'

HUMAN CONNECTION,

welche gerade im
entstehen, aber breits
in aller Munde ist.

* * *