Spiegelbilder
2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930


gr.higr.jpg

Letzte Kommentare:
Gudrun:
Deine Gedanken - überhaupt auf deinem Blog -
...mehr

Angelika:
Liebe Myra,das dich das anstrengt glaube ich
...mehr

Birgit:
Liebe Myra,mit diesen Zeilen sprichst du mir
...mehr

Chris:
Sehr gut beschrieben! Warten wir noch ein paa
...mehr

Angelika:
Liebe Myra,der Buddha ist wunderschön!Es ist
...mehr

Statistik
Einträge ges.: 179
ø pro Tag: 0
Kommentare: 141
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 23.12.2005
in Tagen: 4923

Symbolschmuck




Wer sich auf meiner HP 'erdeundlicht' bereits ein wenig umgesehen hat, konnte unschwer feststellen, dass meine dortigen Fotos mit einer ziemlich mangelhaften Camera aufgenommen worden sind..., was sich leider besonders deutlich an dem kleinen Bild vom Symbolschmuck zeigt. Inzwischen bin ich etwas besser ausgestattet und kann die kleinen Werke realistischer präsentieren...wobei ich gleich einflechten muss, dass es sich zum Teil um Rohlinge handelt oder um Prototypen, welche auch noch in anderen Farbvarianten erhältlich sein werden. Die meisten hier gezeigten Exemplare wurden mit Acrylfarben bemalt, was 'eigentlich' etwas frevelhaft erscheint...hat aber lediglich damit zu tun, dass mir länger nicht klar geworden ist, welche Glasuren am besten geeignet wären, um die Motive nicht mit 'Couverture-Anmutung' zu belasten.
Bin gerade dabei, einige geeignete Glasuren auszuprobieren und habe als Zwischenlösung eine Antik-Behandlung ausgesucht, welche danach mit einem Seidenglanzlack überzogen wird. Nach und nach werde ich hier über meine Versuche berichten und würde mich über Rückmeldungen freuen.
Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, dass vor einer Bestellung die Finish-Variante ausgesucht werden kann, welche am besten gefällt :-)

Die Überlegung, ob rot- oder weiss brennender Ton verwendet wird, wirkt sich ebenso auf das finale Farbbild aus, was deswegen auch in meine neuen Versuche einbezogen wird.
  Bei Interesse an dem einen oder anderen Motiv,

bitte ich
um Mitteilung per e-mail

Die Motive unterliegen dem Copyright und dürfen nur mit meiner Erlaubnis oder in meinen eigenen Workshops verwendet werden, wo sie auch in andere Formen einfliessen können :-)





Mehr Motive befinden sich >hier< im Blog


* * *

Myra 23.08.2013, 22.04| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Seelenspiegel | Tags: Schmuck, Keramik,

Projekte



Schubladenprojekte - wer kennt sie nicht?  Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie nach einer gewissen Zeit in einen tiefen Dornröschenschlaf fallen von dem sie vermutlich bis an ein Lebensende nicht mehr aufwachen würden, gäbe es nicht in manchen Sternstunden jene leuchtenden Funken, welche die Bilder in Erinerung rufen, die einst werden wollten.

*
Von irgendwo fliesst ein Kraftstrom in dein Herz und die Schublade öffnet sich und in dir wächst die Bereitschaft, den nur scheinbar verlorenen Faden wieder aufzugreifen.
Angesichts der Fülle an Ideen, welche eine künstlerisch veranlagte Seele manchmal überflutet, ist es nicht ganz einfach, an bestimmten Projekten festzuhalten und diese auch zu Ende zu führen. Die Stabilität und Fähigkeit dazu wächst bei manchen Menschen erst in reiferen Jahren.
Herauszufinden, wohin die Reise gehen soll nimmt gelegentlich geraume Zeit in Anspruch und erst nach dieser Zielfindung wird es möglich, sich auf das zu konzentrieren, was einem/einer wichtig und wesentlich erscheint.
Einem Blumenstrauss gleich, habe ich in den letzten Monaten meine über Jahre hinweg gesammelten Möglichkeiten gebündelt und bin erst jetzt dort angekommen, wo sich mir zeigt, was ich (noch?) vollenden möchte, nachdem ich erkannt habe, dass im letzten Lebensdrittel (?) die Zeit der Schaffenskraft nicht mehr grenzenlos sein kann.
Zwei dieser Projekte habe ich hier auf meinen Zusatzseiten unter >Notes<
erwähnt und weitere werden folgen
, vorausgesetzt dass Kraft und Umstände es erlauben...

* * *

Myra 10.08.2013, 22.00| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Sternstunden, Kraftstrom, Schaffenskraft,

Solarspass :-)



Heute war Premiere! Mit feinem Gemüserisotto hatte die tolle Schüssel einen überzeugenden Erstauftritt :-) Allerdings gilt es einiges zu beachten: Für Kinder ist das Ding eindeutig zu gefährlich: obwohl  ziemlich standfest, könnte ein kräftiger Schubser genügen, dass alles wackelt  und der Kochtopf auf den Boden fällt.
Ausserdem muss besonders auf die Augen geachtet werden, damit sie nicht in das 'Schussfeld' der Sonnenstrahlen geraten: dunkle Sonnenbrille wärmstens zu empfehlen. Ansonsten macht das Ding aber richtig Spass und funktioniert tadellos.
Weil ich auch noch andere Pläne damit habe, hat sich für uns die Anschaffung jedenfalls gelohnt. Wiewohl die Schalenform den holografischen Effekt, welchen ich mir für Filmzwecke vorgestellt hatte, wegen der aufgeteilten Fläche nicht hergibt, lassen sich bei aufgespannter Leinwand oder sonstigem Material schöne Effekte erzielen. Und bei Dunkelheit mit verschiedenen Lichtquellen versehen, entpuppt sich die 'Schale' als wahre Wundertüte...



und abschliessend auch noch die Leinwandvariante:


Knifflig daran war die Befestigung...und ich war mehr als erfreut, dass Meister Zufall mir zuhilfe kam. Wir hatten einen neuen Gartenschlauch besorgt, weil der alte nichts mehr taugte. Mein Partner ärgerte sich jedoch darüber, dass wir das falsche Mass dabei erwischten. Wir hatten schon den Umtausch ins Auge gefasst, als mir die Idee kam, diesen für das Festklemmen der improvisierten Leinwand zu verwenden.
Und - oh Wunder dafür war sein Mass perfekt!
- und das gehört klar in die Kategorie
'kleine Freuden der Kreativen ;-)

* * *




Myra 17.07.2013, 22.59| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Aussenspiegel | Tags: Sonne, Schale, Screen,

beamen




Bei den hiesigen Wetterbedingungen kann schon mal der Wunsch aufkommen, sich einfach 'wegbeamen' zu können und zumindest virtuell ein wenig an einem solchen Traumstrand spazieren zu gehn...
Und vielleicht hilft ja die Vorstellungskraft solch eine Träumerei als durchaus real zu empfinden und sich danach erfrischt und seelisch gestärkt  wieder dem Alltag zu widmen?!
Dank meiner reisefreudigen Tochter komme ich öfters in den Genuss von traumhaft schönen Fotosujets, welche mich zu solchen Phantasieausflügen verlocken. Und solche Ausflüge können manchmal auch in ganz andere Richtungen beflügelnd wirken...Da kann es vorkommen, dass ein Entschluss gefasst wird, der schon länger in der Warteschlaufe stecken geblieben war
 und nur noch auf den ultimativen Kick gewartet hat.

Und dies bringt mich wieder zurück zum Ausgangspunkt,
worin vom beamen die Rede war...
Mir schwebt schon länger vor, die runden Kartenmotive aus meinem Lebensbaumprojekt in einen Raum zu projizieren. Bei diesem Wunschtraum ist mir schnell klar geworden, dass ich dafür nach einem sogenannten 'Beamer' Ausschau halten sollte. Nach längerem Suchen bin ich denn auch fündig geworden. Was mir aber noch fehlte, war eine geegnete Projektionsfläche. Beharrliches Wünschen führt manchmal auf unerwartete Weise zum Ziel und so kam ich beim Anblick einer erst vermeintlichen Satelitenschüssel auf eine ungewöhnliche Idee: Da meine Kartenbilder rund sind sollte sich doch diese tolle Schüssel vielleicht zweckentfremden lassen!? (Dass sie ausserdem oder vielmehr 'eigentlich' als Solarkocher konzipiert ist, darf mir eine doppelte Freude sein!)
Beides konnte ich mir glücklicherweise innert kurzer Zeit besorgen und nun bin ich gespannt wie ein Flitzebogen, ob meine Idee sich so verwirklichen lässt, wie ich mir das vorstelle :-)
Doch davon später mehr.

* * *

Myra 28.06.2013, 22.16| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Innenspiegel | Tags: Wunschtraum, Projektionsfläche,

L E B E N S K R A F T



Wenn es ein Wort gibt, vor dem ich mich ohne zu zögern
verneigen würde,dann ist es dieses!
Die Farbe Rot ist ein lebendiger Ausdruck davon und der
Frühling ist die Zeit, da sich diese Kraft am intensivsten offenbart.
Die Pflanzenwelt, aber auch die Tiere mit ihrem zahlreichen Nachwuchs
zu dieser Jahreszeit geben Zeugnis davon. - Vor langer Zeit hatte ich diesbezüglich ein besonderes Aha-Erlebnis, als ich einen gerade neu geborenen Kaninchen-Winzling in meine Hände nehmen durfte und dabei spürte, wie erstaunlich muskulös und beweglich das kleine Wesen war...Das hat mich so beeindruckt, dass ich es noch heute spüre, wenn ich wieder daran denke. Seitdem empfinde ich jedes Tier im wahren Wortsinn als 'Krafttier' und glaube ausserdem, dass wir Menschen gut daran tun, uns davon inspirieren zu lassen, indem wir versuchen selber in unseren
Körpern so präsent wie nur möglich zu sein.
Gesundheit und Vitalität sind nicht nur ein Geschenk des Himmels,
sondern ebenso ein Gradmesser des Bewusstseins,
das dem Körper innewohnt.

In einer Zeit, da ich mich sehr für das Pendeln interessierte, habe ich mir mehrere Begriffe auf Zettel geschrieben, um diese beobachtenderweise auszupendeln. Begriffe wie Liebe, Seele, und auch 'Lebenskraft' waren mit dabei. Als ich dieses Wort auspendelte, ergriff mich ein wahrer Emotionssturm und ich fühlte, dass ich den Versuch besser abbrechen sollte, weil das was da auf mich zu kam eine Nummer zu gross sein würde
für mein kleines, neugieriges Herz...
Deswegen verneige ich mich bis zum heutigen Tag
vor diesem Wort und dessen Bedeutung...


* * *

Myra 16.04.2013, 00.31| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Innenspiegel | Tags: Frühling, Kraft,

Verbundenheit





Diesem Symbol aus meinem Myria-Kartenset
scheint ein geheimer Zauber innezuwohnen...Bei den Allermeisten, welche damit in Berührung kommen, löst es positive Gefühle aus und mehrmals schon habe ich vernommen, dass es zum Lieblingssymbol geworden ist.

Und fast bin ich geneigt, dasselbe dafür zu empfinden, nicht zuletzt, weil es eines der Symbole ist, an welchem ich sehr lange gearbeitet habe. Die Figur an sich war ziemlich schnell auf dem Papier. Danach kam aber das plastische Denken hinzu. Bis ich dann die Farben so gestaltet hatte, wie sich die Figur in meinem Inneren bewegte...das hat schon ein Weilchen gedauert :-)
 
Es geht um Beziehung in Bewegung und um Verbundenheit in Freiheit, eine Beziehungsqualität, die ich mir für die Zukunft wünsche, nicht nur in partnerschaftlichen Zusammenhängen sondern auch im zwischenmenschlichen Umgang.
Eine Ahnung davon oder gar eine Verwirklichung im Ansatz, erlebe ich seit einiger Zeit in dem Forum, wo neuerdings auch meine Karten angeboten werden, was mich ganz besonders freut, weil sich der Zugang gar nicht so einfach gestaltete.
 
Nach anfänglichen Bedenken, in ein 'ziemlich' esoterisch ausgerichtetes Netzwerk einzutauchen, freue ich mich mittlerweile über die Buntheit und Vielfalt, welche sich in dieser immerhin über 6000 Mitglieder starken Gemeinschaft eingefunden hat. 
 
Da scheint sich das gesamte Regenbogenspektrum an Kreativen und spirituellen Menschen verabredet zu haben. Es vergeht kaum ein Tag, an dem sich nicht Neues, Interessantes und Liebenswertes finden lässt.
Allerdings mag auf den ersten Blick ein Eindruck von allzu heiler Welt entstehen...

Wer sich aber die Mühe macht, tiefer einzutauchen, kann auf sehr interessante Informationen und Diskussionen stossen und wird bald die neuen, teilweise echt herzlichen Kontakte nicht mehr missen wollen. Wer spirituell interessiert ist und vorbehaltlos auf verschiedenste Menschen zugehen mag, wird sich unter den Momandern, wie sie sich liebevoll nennen, wohlfühlen können.

So viel zu dem neuen Shop-Hinweis in der rechten Spalte hier :-)
 
 *  *  *

 
 

Myra 11.02.2013, 23.15| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: | Tags: Beziehung, Verbundenheit, Gemeinschaft,

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
meditation.jpg


Meinen Myria-Kartenshop
findest Du auch auf:

 

http://www.momanda.de
/shops/6402

* * *

In Kürze
folgt an dieser Stelle
der link zu einer tollen
neuen 'Social Plattform'

HUMAN CONNECTION,

welche gerade im
entstehen, aber breits
in aller Munde ist.

* * *