Spiegelbilder
2020
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     


gr.higr.jpg

Letzte Kommentare:
Gudrun Kropp:
Liebe Myra,dankeschön für deine Ant
...mehr

Gudrun Kropp:
Liebe Myra,danke zunächst für deine
...mehr

Gudrun Kropp:
Liebe Myra,da sprichst du etwas an, das sich
...mehr

Gudrun Kropp:
Ja, ich denke, eine Erwartungshaltung für da
...mehr

Gudrun:
Deine Gedanken - überhaupt auf deinem Blog -
...mehr

Statistik
Einträge ges.: 187
ø pro Tag: 0
Kommentare: 145
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 23.12.2005
in Tagen: 5275

Ausgewählter Beitrag

und nach dem reifen die Fülle...



...reifen, das Thema auch hier(wie neulich in meinem >anderen Blog...Reifeprozesse...und die damit einhergehende Fülle!
Wie könnte die Fülle sich selber wohl anschaulicher präsentieren, als in Form dieser Früchte, wenn sie sich in Augenhöhe oder gar in Mund-Nähe und vor der eigenen Nase ;-) befinden?!
- Es sind dieselben Trauben vor unserem Fenster, welche ich nun im beinah vollendeten Reife-Stadium ein zweites mal fotografiert habe.
Und wieder erscheinen sie mir als inspirierendes Geschenk des Himmels...Nicht umsonst haben sich sogar die tragenden Zweige zu einem runden Himmelstor geöffnet, welches mit seiner beinah perfekten Form mein Herz beglückt.
Erst drei Jahre alt ist dieser Rebstock und beschenkt uns mit einer solch reichen Fracht, dass wir schon fast befürchten müssen, dass die Stütze zusammenbricht, obwohl schon ein Grossteil geerntet wurde um das Gewicht wenigstens ein wenig zu reduzieren.
Und - was tun mit dieser Fülle, bei einem nunmehr 2 Personen-Haushalt?
Keine Sorge - dieses Problem lässt sich mit Leichtigkeit lösen:
Ein Teil davon wird täglich genüsslich 'verputzt' und ein weiterer Teil wandert in die Tiefkühltruhe von wo dieser regelmässig wieder 'abgebaut' wird, um zahlreiche Apfelkuchen zu verfeinern und besonders saftig zu gestalten. Rosinen passen auch in dieser Form ausgezeichnet zu Äpfeln...und davon gibt's in diesem Jahr ebenfalls eine beachtliche Menge, nicht nur bei uns.

"Was ist Glück?" wurde kürzlich in die Gesprächsrunde geworfen: es sei in der Schule thematisiert worden und die Fragestellung eigne sich ausgezeichnet als Allroundstoff für verschiedene Aufgaben-Stellungen. Die rührige Lehrerin wird es als Theaterstück inszenieren und die Kinder auf die 'Pirsch' schicken, damit diese ihre Mitmenschen darüber befragen und interviewen können.
Mit einer solchen Frage verhält es sich ein wenig wie mit einem Ohrwurm...sie lässt einen nicht so schnell wieder los und man muss schon ziemlich hartgesotten sein um sie sich nicht gleich selber zu stellen...und angesichts dessen, was bei uns einfach so vor dem Fenster hängt, brauchen wir auch gar nicht lange nachzudenken: die Antwort fällt über die Augen von alleine in den Mund :-))


* * *


 

 

Myra 01.10.2014, 23.34

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
meditation.jpg


Meinen Myria-Kartenshop
findest Du auch auf:



http://www.momanda.de
/shops/6402

* * *

In Kürze
folgt an dieser Stelle
der link zu einer tollen
neuen 'Social Plattform'

HUMAN CONNECTION,

welche gerade im
entstehen, aber breits
in aller Munde ist.

* * *