Spiegelbilder
2017
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031


gr.higr.jpg

Letzte Kommentare:
Birgit:
Liebe Myra,mit diesen Zeilen sprichst du mir
...mehr

Chris:
Sehr gut beschrieben! Warten wir noch ein paa
...mehr

Angelika:
Liebe Myra,ja so geht es mir auch, das hast d
...mehr

Monika:
Bei mir hat jetzt allein das Bild und der Tex
...mehr

Angelika:
Liebe Myra,das sieht lecker aus.Gebacken habe
...mehr

Statistik
Einträge ges.: 167
ø pro Tag: 0
Kommentare: 139
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 23.12.2005
in Tagen: 4376

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Eiche

Die Königin...





Die Königin der Bäume - wird die Eiche genannt, so habe ich anlässlich eines Austausches über das Thema herausgefunden...und dies war das zweite Aha-Erlebnis an jenem Tag :-) Davor hatte ich auf unserer Wiese ein aufrecht im Gras stehendes Eichblatt entdeckt, welches ziemlich exakt die Gestalt meiner 'Lebensbaum-Göttin' spiegelte...Nie zuvor hatte ich diese mit einem Eichblatt in Verbindung gebracht und war deswegen umso tiefer berührt, als ich auch noch die eingangs beschriebene Entdeckung machte. - Mir fiel dazu noch ein, dass sich ja mein Wohnort ebenfalls mit dem Namen dieses herrlichen Baumes schmückt, welcher -ein weiteres, bezeichnendes Attribut- mit zunehmendem Alter bekanntlich immer schöner wird!

Und ausserdem erinnerte ich mich an die Zeit unserer Amerika-Reise, wo ich wohl die beeindruckendste Begegnung mit mehreren altehrwürdigen 'Königinnen' dieser Art erleben durfte.
In meinem inzwischen stillgelegten
>Vorgängerblog< habe ich davon berichtet...Aller guten Dinge sind drei - ein geflügeltes Wort! Und wem bei solchen, sich wiederholenden Zeichen kein Licht aufgeht, dem wird wohl schwerlich noch 'zu helfen sein' :-)

* * *


Und falls es jetzt noch von Interesse sein sollte, wo denn 'so schnell' die Eichenblätter in obigem Bild hergekommen sind: nicht weit von unserer Haustür entfernt steht eine junge Eiche (...), welche alljährlich einen Teil ihres ausgedienten Kleides auf unserem Zugangsweg verteilt. Weil ich es für nötig befand, den Besen in die Hand zu nehmen, konnte ich dort aus dem Vollen schöpfen ;-))



Myra 03.12.2015, 23.48 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Gartenbesuch




Genau das wollte ich heute fotografieren um damit die Stimmung in meinem Blog ein wenig zu aktualisieren :-) und als ich da so im Garten stehe und mich noch nach weiteren Motiven umschau...hör' ich ein paar seltsame Laute aus dem nächsten Baum und ein Geraschel...und wundere mich, was sich denn da für komische Vögel rumtreiben ;-) und siehe da - es kommt was braunes, behendes zum Vorschein, vertraut, aber unerwartet, das putzige kleine Kerlchen, welches sich dort oben zu schaffen macht. Finde ich echt cool von dem hübschen Tierchen, dass es auch noch stillgehalten hat, damit ich nun mein Blog damit schmücken kann :-))
.
 
.
und da sag' noch einer, dass erste Herbstanzeiger traurig stimmen! Wenn ich an diesen seltsamen Sommer der Extreme und der Katastrophen denke, kann ich nur froh darüber sein, dass alles vorüberzieht wie all die wilden Wolkengebilde, welche ebenso wenig an Dramatik zu wünschen übrig liessen...
A propos Wolken - heute hat mich aus meiner mailbox folgender Vorschlag angelacht:
"Anstatt dich über andere aufzuregen, betrachte sie einfach als wandelnde Wahrscheinlichkeitswolken..." Pruuust - auf solche Gedanken kann einer ja wohl nur im Urlaub kommen :-) und so isses auch: der von mir und vielen anderen geschätzte Ralf M. Hiltmann hat damit seine Zenpowertips-Reihe wieder aufgenommen, ein mail-Abo, das ich gerne weiterempfehle, weil die klugen Gedanken mir schon öfters über die Tage geholfen haben.
Liebe Leser-Innen - ich wünsche Euch und mir einen wunderschönen Restsommer, bis ganz lang in den Herbst hinein - mit vielen heiteren unerwarteten Begebenheiten!


Myra 11.08.2010, 00.43 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wende-Zeichen

.

.

Beeren zwei.jpg

.

.

Als wäre in diesem Jahr der Beschleunigungsgang drin, erschienen auch Buschbeeren schon bald nach der Kirschenernte und färbten sich aussergewöhnlich früh von gelb in rot.

Bei dieser Schneeballsorte muss man sich beeilen, will man sich an dem leuchtenden Rot erfreuen, weil schneller als man es sich versieht , die Beeren auch schon zu schrumpeln beginnen und fast ein wenig schockartig zu schwarz wechseln.

.

Es mutet seltsam herbstlich an, diese deutliche Zeichen der Vergänglichkeit..

Sie kommt immer zu früh, die Zeit des Abschied nehmens...aber vielleicht tut sie das, damit wir eine Chance bekommen, uns allmählich einzustimmen?

.

.

Myra 13.08.2007, 20.55 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
meditation.jpg


Meinen Myria-Kartenshop
findest Du auch auf:

 

http://www.momanda.de
/shops/6402


Die flickr-Bildbox
lässt sich leider nur noch
beschränkt bedienen...
das meiste ist auf
picasa umgezogen:

https://picasaweb.google.
com/myriana3?authuser=0


Hinweis:
zum öffnen der links,
diese bitte zuerst
markieren, dann
Rechtsklick.
Viel Freude beim
betrachten!

 


 

 

www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit Elementen aus dem Album Unsere Tiere. Ihr eigenes Modul können Sie hier erstellen.